Home The Blog About Me Le Kalender Blogging Friends Kooperation Impressum

67+ 68 Wochen Babyglück

19 November 2014


67 Wochen Baby sein:
Lieblingsbeschäftigung: Er liebt es fremde Menschen an zulächeln. Darüber freuen sich auch die meisten.
Mama- oder Papakind: Mehr Papa
Darauf bin ich stolz: Er liebt gekochte Karotten [Möhren]. Wenn ich ihn einen Löffel dazu gebe, versucht er es selber zu essen.
Das mag ich gar nicht: Leo kann auf einmal am Abend nicht mehr alleine einschlafen. Es geht auch nicht mit Gute Nach Lieder oder Vorlesen. Eigentlich nur mit Musik von Katy Perry,... . Er hat sich nach fast 1 1/2 Jahren nicht gewöhnt, dass er Schienen tragen muss. Verstehe ich auch, ich würde sie auch hassen.

67 Wochen Eltern sein:
Neue Erkenntnisse: Egal wie gut man Babys pflegt, auch die bekommen ein paar Pickel. Mein Sohn hat sie auch und gehen nach ein paar Tagen wieder weg. 
Schreckmoment: -
Der glücklichste Moment: Er lernt in den letzten Tagen so viel, dass alle Momente eigentlich wunderschön sind.
Darauf freuen wir uns: Das die Nächte besser werden und das wir gescheite Windeln finden. Was eigentlich schon unmöglich ist, da wir fast alle ausprobiert haben.
Nächte/Schlaf: In der Nacht von So auf Mo ist er um 0 Uhr plötzlich aufgewacht. Mein Verlobter hat sich darum gekümmert. Auch wenn beide erst wieder um 3 Uhr Morgens schlafen gegangen sind.


68 Wochen Baby sein:
Lieblingsbeschäftigung: Weihnachtskekse essen. Vanillekipferln und Lebkuchen habe ich schon gebacken und Leo liebt sie. Musste sogar einen zweiten Lebkuchenteig zubereiten.
Mama- oder Papakind: Mama
Darauf bin ich stolz: Wie ich mit Kevin telefoniert habe, schrie Leo ins Telefon "Pababuba". 
Das mag ich gar nicht: Schienen. Leo ist einmal weinend aufgewacht, natürlich habe ich ihn getröstet. Legte ihn sanft wieder zurück. Er schaute mich nochmal an, sagte "Mama" und schlief ein.
Veränderungen! Es haben sich einige Dinge verändert, positive und negative Sachen. Für Leo was es ein bisschen viel auf einmal, auch das Papa jetzt wieder spät Nachmittags nach hause kommt. Aber langsam gewöhnt er sich daran.

68 Wochen Eltern sein:
Neue Erkenntnisse: Wenn sich was verändert im Leben, egal ob positiv oder negativ, dann merkt es ein Kind. Auch wenn es noch sehr klein ist. Ich möchte noch nicht genau drauf eingehen, was sich alles verändert hat, da es Zeit braucht bis die wunden Heilen. 
Aber wir waren und sind für ihn da und lenken ihn ab. 
Schreckmoment: Plötzlich hörte ich einen Schrei und dann ein dumpfes Geräusch aus den Schlafzimmer. Natürlich rannte ich rein und sah wie mein Verlobter in die Wand schlug, weil Leo ihn wiedermal Gebissen hat.
Der glücklichste Moment: Er hat am 15.11 seine erste Schritte ohne anhalten gemacht. Er geht eigentlich immer wenn man nicht hinsieht. Bobby Car nach vorne fahren kann er auch schon.
Darauf freuen wir uns: Kevin nach über einen Jahr wieder einen Jon gefunden hat. Entweder haben die Firmen gar nicht zurück geschrieben oder haben eine vorgeschriebene Email mit Absage geschickt. Kevin hatte keine Chance bekommen sich zu beweisen. 
Nächte/Schlaf: Leo schläft in der Nacht noch immer sehr schlecht.

4 Kommentare:

Ti schrieb am 19. November 2014 um 20:51 folgenden Kommentar:

Der Kleine ist einfach nur niedlich :)

Lara Rysha schrieb am 19. November 2014 um 20:52 folgenden Kommentar:

Schön geschrieben:)
hihi fremde Menschen anzulächeln is doch süss, da bekommen die fremden sicher auch ein Lächeln ins Gesicht oder?:)

Darlyn R schrieb am 29. November 2014 um 01:01 folgenden Kommentar:

Oh mein gott wie süß :)

Cariix3 schrieb am 4. Dezember 2014 um 21:47 folgenden Kommentar:

Ach Gott sind die Bilder der zwei einfach göttlich *_*

Kommentar veröffentlichen

©