Home The Blog About Me Le Kalender Blogging Friends Kooperation Impressum

[Rezept] Marillenkuchen

22 August 2014

Wer mich kennt weiß, dass ich Marillenkuchen über alles liebe. Diesen Kuchen könnte ich jeden Tag essen, natürlich nur Selbstgemachte. Bei meinen Kuchen habe ich die Marillen verkehrtherum gelegt, somit konnte der Saft der Marillen in den Kuchen einziehen. Deswegen hat der ganze Kuchen nach Marille geschmeckt und war so saftig. Jeder kann es machen wie er/sie es möchte.



Zutaten
- ca 1,5 kg Marillen
- 250g Butter
- 4 Stk. Eier
- 250g Zucker
- 500g Mehl
- 1 Packung Vanillezucker
- 1 Packung Backpulver
- 1/8 Milch

Zubereitung
Zuerst wird die Butter schaumig gerührt, dann die restlichen Zutaten (außer die Marillen) hinzugefügt und zu einem glatten Rührteig verrührt.

Den Backofen auf 175°C vorheizen.

Entweder kann man eine runde Tortenform verwenden, die man mit Butter bestreicht oder ein Backblech, dass mit Backpapier ausgelegt wird. Diesmal habe ich mich für die Tortenform entschieden. In die Form habe ich den Rührteig reingeleert und glatt gestrichen.

Die Marillen waschen, halbieren und entkernen. Entweder mit der offenen Seite nach oben, wie es eigentlich richtig ist. Oder wie ich es gemacht habe, die offene Seite nach unten auf den Teig legen und leicht andrücken.

Den Marillenkuchen in den vorgeheizten Backofen schieben und ca 45 Minuten backen. Den Kuchen aus den Ofen nehmen und mit Staubzucker bestreuen.


0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

©