Home The Blog About Me Le Kalender Blogging Friends Kooperation Impressum

Blogg dein Buch - Rezension zu "Mann zu verschenken"

22 Oktober 2012

Das ist meine fünfte Rezension für "BLOGG DEIN BUCH", über das Buch "Mann zu verschenken".


Title: Mann zu verschenken
Autor: Yvonne De Bark
Verlag: solibro
Seiten: 224 Seiten
Einband: Broschiert 

ISBN:  978-3-932927-50-8
Preis(e): 12,80 Euro (D) | 18,90 SFr
Bestellung: solibro

Infos über denn Autor
Yvonne de Bark, geb. 1972 in München, ist eine viel beschäftigte Schauspielerin, Sachbuch- und Romanautorin. Nach anfänglichem Lehramtsstudium genoss sie eine Schauspielausbildung in Berlin und Los Angeles. Bekannt und beliebt wurde sie durch Ihre zahlreichen TV-Serien-Rollen wie "Alarm für Cobra 11 Die Autobahnpolizei", "Ein Fall für zwei", Marienhof", "Der Fahnder" und Auftritte in Kinofilmen. Die zweifache Mutter Yvonne de Bark lebt im Rheinland bei Köln.

Kurzbeschreibung zum Buch
Eines Nachts, nach dem routinemäßigen Wochenendsex, wird der Enddreißigerin Bea schlagartig klar, weshalb sie sich trotz eines gutbürgerlichen Lebens unwohl fühlt: Sie liebt ihren Mann nicht mehr! Punkt! Aus! Eine Scheidung kommt allerdings nicht in Frage, denn Bea hat keine abgeschlossene Ausbildung, außerdem gibt es da noch diesen leidigen Ehevertrag.  Was tun? Um weiterhin seelenruhig und mit allen erstrebenswerten Freiheiten wie die Made im Speck leben zu können, ersinnt sie einen verrückten Gedanken: Ihr Mann bräuchte eine Geliebte ...

Meinung zum Buch
Zuerst war ich total gespannt wie das Buch ist, weil die Inhaltsangabe ziemlich lustig und interessant geklungen hat. Aber mir war klar das es sich um ein Frauenroman handelt und war deswegen auch sehr skeptisch, weil ich eigentlich gar keine Frauenromane lese.
Also fing ich an das Buch "Mann zu verschenken" an zu lesen und das lesen ging sehr flüssig. Es ist auch total schön geschrieben, dass man auch so wirklich alles versteht.
Immer wenn ich unterwegs war, nahm ich das Buch immer mit und war stehts nicht erfreut dass ich immer aus einen Bus aussteigen musste und somit kurz aufhören musste zu lesen. Weil ich wissen wollte, wie es weiter geht und deswegen war ich auch immer auf das nächste Kapitel gespannt. Das gute war,  dass diesen Kapitel nicht so lang waren.
Wie ich schon ein stücken weiter war, war mit klar dass diese Geschichte total verrückt ist, aber leider auch manchmal die Tatsche und dass es so eine Geschichte immer öfter im wahren Leben gibt. Was ich auch sehr traurig finde, aber Yvonne de Bark schreibt die Geschichte auf ihre Art und dass macht das Buch auch so einzigartig. Dieses Buch macht total süchtig, weil man unbedingt wissen will wie es weiter geht. Ob es Bea schafft ihren Mann mit einer anderen Frau zu verkuppeln? Das wollte ich unbedingt wissen, aber leider schafft sie es nicht, weil ihr Mann es raus findet. Dann lässt sich Ihr Ehemann sich scheiden und Bea muss ohne das Geld von ihren Mann auskommen. Aber dann kommt alles anderes...

Weil ich das Buch einfach liebe und es jeden empfehlen kann, bekommt das Buch 5 von 5 Sterne.

2 Kommentare:

Anna schrieb am 22. Oktober 2012 um 11:41 folgenden Kommentar:

Ich hab das Buch auch zu Hause und bin froh, das wir beide der selben Meinung sind <3 Das Buch ist echt gut. Hätte ich am Anfang auch nicht erwartet.

Paula Nijazova schrieb am 22. Oktober 2012 um 21:43 folgenden Kommentar:

das Buch scheint interessant zu sein :)

Kommentar veröffentlichen

©