Home The Blog About Me Le Kalender Blogging Friends Kooperation Impressum

Blogg dein Buch - Rezension zu "Filmvokabeln 07 – Vokabeltrainer zum Film »Notting Hill«"

03 November 2012

Das ist meine sechste Rezension für "BLOGG DEIN BUCH", über das Buch "Filmvokabeln 07 – Vokabeltrainer zum Film »Notting Hill«".


Title: Filmvokabeln 07 – Vokabeltrainer zum Film »Notting Hill«
Autor: Miroslav Gwozdz
Verlag: filvoka
Seiten: 110 Seiten
Einband: Broschiert 

ISBN:  978-3-942285-14-8
Preis(e): 9,90 Euro (D) | 10,20 (A)
Bestellung: filvoka

Infos über denn Autor
Miroslav Gwozdz ist Volljurist und seit elf Jahren als Projektmanager und Fachlektor für juristische Verlage tätig, davon mittlerweile acht Jahre freiberuflich. Verleger seit 2010.

Kurzbeschreibung zum Buch
Alles drin für die kleine Film-Sprachreise nach London: Der filvoka-Vokabeltrainer 07 zum Film übersetzt in handlicher Form alle Wörter und Wendungen der englischen Originalversion des Films »Notting Hill«:

Übersetzt wird in der gleichen Reihenfolge wie im Film und alphabetisch; über Daumenregister ist jede Übersetzung rasch gefunden

Die wichtigsten und schwierigsten Filmvokabeln gibt es auf zwei Doppelseiten zum schnellen Einstieg vorab.

Ebenso ein Verzeichnis der Filmkapitel sowie der handelnden Personen bzw. Figuren mit ihren Originalnamen und Hinweise zum Handlungsort und zur Sprache.

Auf linierten Seiten am Ende des Vokabeltrainers lässt sich eine eigene Vokabelliste erstellen.

Wichtige praktische Tipps zu verkürzten Sprech- und Schreibweisen im Englischen und zum Unterschied zwischen amerikanischem und britischem Englisch helfen, die Schauspieler von vornherein besser zu verstehen.

Meinung zum Buch
Zuerst war ich neugierig wie das Buch sein wird, da ich mich zunächst fragte wie es gehen sollte ein Film mit allen Vokabeln übersetzen zulassen. Zuerst viel mir nur Untertitel ein, aber nicht gleich ein ganzes Buch.
Deswegen wollte ich dieses Buch alleine schon wegen meiner Neugier haben. Als das Buch "Filmvokabeln 07 – Vokabeltrainer zum Film »Notting Hill«" endlich dar war, blätterte ich einfach nur so durch.
Ich merkte sofort wie schön eigentlich dieses Buch gegliedert wurde. (Mit der genauen Laufzeit und auch über die alphabetische Sortierung). Das wirklich alle Wörter in ein 110 Seitiges Buch passte war ich ein bisschen erstaunt und trotzdem war es sehr verständlich und einfach die passenden Wörter zu finden. 
Als ich es zum ersten Mal ausprobierte war meine Freunde dann nicht mehr so groß, denn das suchen im Buch war für mich dennoch ein bisschen anstregend. Immer wieder auf Pause zuklicken oder so schnell nachzuschauen und dann auch noch auf die Zeit zuachten. Das war dann doch ein bisschen zu Mühsam.
Trotzdem finde ich so eine Idee gar nicht so schlecht Englisch zu lernen, auf so eine Idee wäre ich gar nicht gekommen. Weil ich früher mit deutschen Untertitel die Filme angeschaut habe und so Englisch gelernt habe. Wie gesagt finde ich diese Idee gar nicht so schlecht, ob ich mit diesen Buch für denn Fernseher sitzen würde und somit Englisch lernen würde? Ich bezweifle es stark. 
Da es mal was anderes ist und es so ein Buch schon für sieben andere Film gibt, gebe ich diesen Buch 4 von 5 Sterne.

2 Kommentare:

Nina Nici schrieb am 4. November 2012 um 15:26 folgenden Kommentar:

Das klingt ja sehr interessant... ❤

Frau Mahlzahn schrieb am 13. November 2012 um 17:01 folgenden Kommentar:

Hi, ich habe gerade meine Rezension "abgegeben" -- mir gefällt die Idee auch recht gut, wenngleich ich ein gewisses Verbesserungspotential sehe.

Was den Umgang mit dem Buch aber eigentlich recht leicht macht, ist dass es nicht nur in Laufzeitangaben, sondern auch in Szenen geglieder ist -- so kann man also quasi die Vokabeln zur Szene vorab lesen, und dann ist es nicht mehr so mühsam.

So long,
Corinna

Kommentar veröffentlichen

©