Home The Blog About Me Le Kalender Blogging Friends Kooperation Impressum

Kardinalschnitte

09 März 2014


Nach langen habe ich das Backen für mich entdeckt und ich hab mich das erste Mal, an die Kardinalschitte herangewagt (ist eine österreichische Mehlspeise). 
Für das erste Mal ist es ganz okay geworden. Nur leider habe ich die Kardinalschitte ein paar Minuten zu früh raus genommen und eine andere Marmelade verwendet. Statt Marillenmarmelade gehört Ribiselmarmelade. Trotzdem hat die Schnitte so lecker geschmeckt und werde sie noch öfters backen.
Das Rezept habe ich vom folgenden Blog, das Rezept habe ich bisschen abgeändert.

Zutaten:
- 200g  Kristallzucker
- 8 Eiklar
- 8 Eidotter
- 1 Tl Essig
- 60g Staubzucker
- 50g Mehl
- Vanillezucker
- 2 Prisen Backpulver
- Ribiselmarmelade [Johannisbeergelee]
- Schlagobers

Zubereitung:
Das Eiweiß für die weiße Masse steif schlafen und dann Kristallzucker hinzufügen. Danach ein 1 Tl Essig hinzufügen und unterschlagen (Hilft, dass das Eiweiß nicht zusammenfällt.)

Danach das Eigelb extrem schaumig schlagen, danach Vanillezucker und Staubzucker hinzufügen. Zum Schluss Mehl und Backpulver unterheben.

Ofen auf 150 Grad Umluft vorheizen.

Die weiße und die gelbe Massen werden aufs Backblech aufgetragen. Zuerst die weiße Masse mit einen Spritzsack auftragen und die gelbe Masse dazwischen.
ganz wichtig am Backblech muss folgendes Bild ergeben: weiß,gelb,weißweiß,gelb,weiß
In der Mitte müssen sich die zwei weißen Massen sich berühren. So sollte es aussehen: HIER

Ungefähr 15-25 Minuten backen, bis die weiße Masse leicht braun ist. Wenn die Schnitte fertig gebacken ist, herausnehmen und gleich mit denn Backpapier aufs Gitter ziehen. Da mit sie nicht am Blech noch weiter bäckt und hart wird. 
Wenn die Kardinalschnitte ausgekühlt ist, die Schnitte in zwei hälften Schneiden (zwischen denn beiden weißen Massen). Danach das Backpapier durchschneiden.

Die Marmelade auf die zwei gelben Streifen des unteren Teils schmieren und denn Schlagobers auf denn gesamten unteren Teil streichen. Denn oberen Teil drauf setzen, indem man das Backpapier ein bisschen abzieht. Denn vorderen Teil drauf setzt und gleichzeitig das Backpapier weiter abzieht.

Zum Schluss noch mit Staubzucker bestreuen!


0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

©