Home The Blog About Me Le Kalender Blogging Friends Kooperation Impressum

Blogg dein Buch - Rezension zu "Not für die Welt - Ernährung im Zeitalter der Globalisierung"

20 April 2012

Das ist meine dritte Rezension für "Blogg dein Buch", über das Buch "Not für die Welt - Ernährung im Zeitalter der Globalisierung".


Title: Not für die Welt - Ernährung im Zeitalter der Globalisierung
Verlag: Brockhaus
Seiten: 304 Seiten
Einband: Hardcover, vierfarbig
ISBN:  978-3-577-07771-2
Preis(e): 24,95 € (D) | 25,70 € (A) | 35.50 CHF (CH)
Bestellung: Brockhaus

Kurzbeschreibung zum Buch
In der späteren Zukunft wird die Ernährung der Menschen eine große Herausforderung auf unseren Planeten sein. Jeden Tag wächst die Bevölkerung enorm, die Preise steigen von Tag zu Tag und gleichzeitig gehen weitere Anbauflächen durch den Klimawandel verloren.
Brockhaus perspektiv – Not für die Welt« versammelt Hintergrundwissen, Reportagen und Interviews von erfahrenen Journalisten und Experten. Sie zeigen Zusammenhänge auf und schildern eindrucksvoll, was jeder Einzelne tun kann, um Ressourcen zu schonen und sich gesund zu ernähren. 
Meinung zum Buch
Den Verlag Brockhaus kennt bestimmt doch jeder und jeder weiß auch, dass dieser Verlag nicht wirklich ein schlechtes Buch auf dem Markt gebracht hat. So war ich mir sicher, dass es auch dieses mal so sein wird und recht behielt ich..

Dieses Buch wird folgend aufgebaut: Zuerst beginnt das Buch mit einem Vorwort von Renate Künast. Sie beschreibt unter anderem, wieviele Menschen tagtäglich akut von Hunger bedroht sind. Dach dem Vorwort kommen die Schwerpunktthemen (Dringend Reformbedürftig!, Besser handeln, Industrial Food und die Ernährung von Morgen). Danach gibt es eine kurze Inhaltsangabe und schon geht es mit dem Buch auch schon los.

Was mir zuerst aufgefallen ist, das Buch wurde wirklich mit liebe und auch passend zum Thema gestaltet. In diesem Buch sind nicht nur wunderschöne und zahlreiche Bilder enthalten, sondern auch passende Grafiken. Es sind auch interessante Tabellen enthalten, die die Informationen bzw. die Zahlen auch noch besser und gegliedert rüber bringt. 

Jeder weiß, wie es auf der Welt aussieht und wieviele Menschen an Hunger sterben. Ich beschäftige mich zwar nicht jeden Tag damit, denn noch beschäftigt mich das Thema sehr. Es bringt mich auch ein bisschen zum weinen und gleichzeitig zum nachdenken. Da wo es Menschen gut geht und jeden Tag was zum essen haben, werfen sie einfach das essen einfach weg und denken nicht dabei, dass viele Menschen nichts zum essen haben. In unserer Welt läuft vieles schief.

Mich hat das Buch sehr beeindruckt und wiedermal zum nachdenken gebracht. In diesen Buch werden viele Punkte angesprochen und auch für die sich noch nicht beschäftigt haben, wird es auch für sie sehr interessant sein.  Aber es ist auch für die Gut, die sich vieles Hinterfragen wollen. Ich zumindest kann dieses Buch nur sehr ans Herz legen. Ich gebe dieses Buch 5 von 5 Sterne!

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

©